Donnerstag, 29. Juni 2017

Fazit Kroatien

Eine der mit Sicherheit schönsten Reisen, die ich bislang mit dem eigenen Wohnmobil unternommen habe, ist nun leider vorbei; ich bin heute am frühen Nachmittag "gesund und munter" wieder in Pinneberg eingetroffen. Den im letzten Beitrag bereits erwähnten Zwischenstopp habe ich in Leipzig eingelegt, genauer gesagt, in der Nähe von Leipzig auf einem Campingplatz an einem kleinen See. Die relativ große Entfernung zur Stadt, meine Müdigkeit nach der langen Fahrt sowie das "miese" Wetter haben allerdings verhindert, dass ich noch eine weitere Fahrradtour unternommen habe; macht aber nichts, Leipzig ist irgendwann auch noch 'mal dran...

Kroatien war wirklich traumhaft; die vielen abwechslungsreichen Tage an der wunderschönen Adriaküste, sowohl während der Fahrt als auch auf den Campingplätzen, haben mich tief beeindruckt. Alle Städte, die ich besucht habe, haben ihren ganz eigenen Charme und dadurch wird es nie langweilig.

Natürlich trägt auch stabiles Wetter zum Gelingen einer Reise bei; insofern ist Kroatien natürlich "eine Bank". Es gab insgesamt drei oder vier Tage, an denen es (teilweise!) diesig oder gar bewölkt war; auch Regenfälle waren dabei, allerdings immer nur sehr kurz, danach schien sofort wieder die Sonne! Und es war heiß, manchmal für schweißtreibende "Kletteraktionen" mit dem Fahrrad fast sogar zu heiß! In der Zeit von Juli bis Ende August muss es wohl noch heißer sein...

Meine persönlichen Highlights aufzuzählen, ist verdammt schwer; eigentlich gehört jeder einzelne Tag dazu! Trotzdem möchte ich hier noch einmal die beiden Nationalparks Plitvicer Seen und Krka hervorheben, die etwas ganz Besonderes für mich waren; so schöne "Wasserspiele" hatte ich in meinem ganzen Leben noch nicht zu Gesicht bekommen. Von den Städten gefielen mir besonders gut Rovinj, Trogir, Zadar, Split und natürlich Dubrovnik, deren Altstädte sogar in genau dieser Reihenfolge immer schöner wurden.

Ein ganz besonderes Juwel, das ich eigentlich gar nicht in die bereits erwähnten Highlights einordnen möchte, ist die Insel Lošinj mit den beiden Orten Veli Lošinj und Mali Lošinj. Hier kommt schon fast Karibik-Feeling auf; für mich eines der schönsten Fleckchen Erde, die ich bisher gesehen habe, und meine Vorstellung von einem Paradies... ;-)

Ein besonders emotionaler Moment entstand für mich, als ich hoch oben über dem "Rio Pecos" stand, dort wo einst das stolze Pueblo Winnetous und seiner Mescalero-Apachen stand; an diesem Drehort einiger Karl-May-Verfilmungen aus den 60er Jahren wurden, völlig unerwartet, die Erinnerungen aus meiner Jugendzeit auf eigenartige Weise sehr lebendig...

Nicht zuletzt möchte ich auch die Freundlichkeit der einheimischen Bevölkerung ansprechen. Ich kann mir lebhaft vorstellen, dass es manchmal sehr schwer ist, mit den riesigen Massen von teils sehr anspruchsvollen und ungeduldigen Touristen zurecht zu kommen, aber die Kroaten verstehen das wunderbar! Ihre Herzlichkeit und vor allem ihre Gelassenheit, die uns Nordeuropäern oftmals abgeht, tragen sicherlich dazu bei.

Steckbrief Kroatien

Dauer inkl. Hin- und Rückreise: 26 Tage
Strecke: 4623 Kilometer
Diesel: 433,5 Liter zu 484,28€ (im Schnitt 1,117€ pro Liter)
Verbrauch: 9,38 Liter auf 100 Kilometer
Übernachtungen: 25 zu 462,00€ (im Schnitt 18,48€ pro Übernachtung)
Kosten: 1327,-€ (für Diesel, Übernachtungen, Mautgebühren, Fähren und Tickets)


Kommentare:

Weißkopfadler und Gaszug - zwei Oldies on Tour hat gesagt…

Hallo Wolle,
Kompliment - das ist ein wirklich phantastischer Tour Bericht. Wenn man vorher nicht gewußt hat, dass es sich lohnt nach Kroatien zu fahren, dann hat Dein Bericht die letzten Zweifel beseitigt. Wenn man diese Berichte liest, fühlt es ich an, als wenn man mit fährt.
Super schöne Bilder - natürlich vom Hobby Fotografen - und tolle Eindrücke!!
Also werde ich meine Tour nach Griechenland in diesem Jahr über Kroatien machen - und natürlich den einen oder anderen Ort Deiner Tour besuchen.
Beste Grüße Trudi & Bernd

Wolfgang Kölln hat gesagt…

Hi Bernd, danke für dein Kompliment! Es freut mich natürlich immer, wenn ich höre, dass die Arbeit, die in diesen Reiseberichten steckt, nicht so ganz umsonst war... Wenn ihr dann selbst auch noch auf euren Reisen davon profitieren könnt, umso besser... ;-)

Roland Brunn hat gesagt…

Hallo Wolfgang,
deine Reise mit dem Fazit ist nun auch für mich zu Ende. Es war schön (Fast) jeden Tag einen Bericht von dir zu lesen und hat meinen Alltag erfreut. Kroatien stand schon sehr lange auf meiner Reiseliste und du hast dies mit deinem interessanten Blog und deinen tollen Foto untermauert. Sollte dieses Jahr nicht irgendetwas unvorhergesehenes passieren, man weiß ja nie, ist ja erstmal unser gebuchter Trip nach Kanada fällig und dann...mal sehen...
Viele liebe Grüße, Roland
P.S. Bin gespannt auf "dein" 2018 !

Wolfgang Kölln hat gesagt…

Hi Roland, herzlichen Dank für deine vielen Beiträge zu diesem Reisebericht! Ich habe mich sehr darüber gefreut, nicht zuletzt auch deshalb, weil er dir offensichtlich gefallen hat! Für eure Kanada-Reise in diesem Jahr wünsche ich euch schon jetzt sehr viel Spaß und natürlich auch Erholung vom alltäglichen Arbeitsstress; ihr habt's euch verdient... ;-)