Freitag, 18. März 2016

Fazit Amsterdam

Mein Fazit? Eine perfekte Kurzreise in eine faszinierende Stadt, besser geht's wirklich nicht!

Meine Rückreise vom holländischen Städtchen Workum über Leer, Oldenburg, Bremen und Hamburg bis nach Hause, insgesamt etwas mehr als 400 km, verlief ohne irgendwelche Probleme; gegen kurz nach Mittag bin ich wohlbehalten in Pinneberg angekommen.

Dies war jetzt meine zweite Reise mit dem "nigelnagelneuen" Wohnmobil, das ich ja erst Anfang letzter Woche beim Händler abgeholt hatte, und ich bin wirklich super zufrieden! Amsterdam ist eine echt lohnenswerte und interessante, lebendige Stadt, und eigentlich müsste man wohl eine oder besser zwei Wochen dort verbringen, um wirklich die meisten Sehenswürdigkeiten kennenlernen zu können. Ich hab' mir fest vorgenommen, dass ich das in Zukunft auch so machen werde.

Ich habe jeden einzelnen Tag sehr genossen; das "Leben" im Wohnmobil macht mir viel Spaß und ich bin froh, dass es überall in Europa anscheinend genügend Stellplätze gibt, die teilweise auch noch sehr günstig liegen, so wie in diesem Fall in Amsterdam!

Nun freue ich mich natürlich erst recht auf meine erste größere Reise Mitte April, dann geht's endlich in die (hoffentlich etwas wärmere) Toskana...

Zum Schluss noch ein paar Zahlen sowie meine Reiseroute...

Steckbrief Amsterdam

Dauer inkl. Hin- und Rückreise: 6 Tage
Strecke: 1092 Kilometer
Diesel: 111,74 Liter zu 118,30€ (im Schnitt 1,06€ pro Liter)
Verbrauch: 10,23 Liter auf 100 Kilometer
Übernachtungen: 5 zu 59,50€ (im Schnitt 11,90€ pro Übernachtung)
Kosten: 229,30€ (für Diesel, Übernachtungen und Tickets aller Art)

Kommentare:

Weißkopfadler und Gaszug - zwei Oldies on Tour hat gesagt…

Oh ja - ich glaube wir müssen mal nach Amsterdam!! Aber wann?? Das blöde Jahr hat nur 365 Tage - oder vielleicht 2018 doch mehr????

Wolfgang Kölln hat gesagt…

Ich freue mich jetzt schon auf meinen nächsten Besuch in Amsterdam! Und ja, du hast Recht; wir sollten beantragen, dass ein Jahr ab 2018 mindestens 500 Tage hat... ;-)